Neu-Ulmer Stadtfest

Helmut Meisel, K-H Brunner, Ekin Deligöz, Dr.Kröger, K-M Wöhner
Foto: Klaus Rederer


Bühne für OB-Kandidat: Dr. Detlef Kröger klappert auf dem Stadtfest eine Fraktion nach der anderen ab, Kommunalpolitiker für Kommunalpolitiker.

Der parteilose Jurist und Unternehmensberater ist präsent in Neu-Ulm - einen Tag nachdem er von Sozialdemokraten, Grünen, Freien Wählern und Liberalen als gemeinsamer OB-Kandidat präsentiert wurde. Kröger wird schon von Bürgern angesprochen - tummelt sich aber noch überwiegend im Kreise seiner Unterstützer. (von REGINA FRANK, JAKOB RESCH, CAROLIN STÜWE SWP 10.06.2013)

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Sommerlaune-Endlich-ein-Wochenende-zum-Draussensein

GRÜNER Stand am Stadtfest                   Foto: Klaus Rederer

Am GRÜNEN Stand gabs leckere Sandwiches und Apfelsaft aus der Region

Es war das erste sommerliche Wochenende nach der endlos scheinenden Kälte und Nässe des Frühjahrs 2013. Während am Wochenende zuvor der Münstertag fast im Regen untergegangen war, hatten die Veranstalter des Neu-Ulmer Stadtfestes und des Saumarktfestes in Ulm.Vor allem in den abendstunden strömten tausende zu den Freiluftfeten und feierten ausgelassen. Auch die Biergärten waren rammelvoll. Viele menschen in der region nutzen auch das erste richtig schöne Wochenende in diesem Jahr um den Grill anzuwerfen. Aus Sicht der polizei verlief dieses Wochenende außergewöhnlich Ruhe. Üblicherweise häufen sich bei derartigem Wetter Einsätze wegen Ruhestörer oder betrunkenen Festgästen. "Das Wetter hat uns nicht zu schaffengemacht", sagte ein Sprecher der Neu-Ulm Polizeiinspektion. (von Dagmar Hub NUZ 09.06.2013)

Tanja Junginger, Ekin Deligöz, Günter Hess, Annette Weinreich
Foto: Klaus Rederer


Manchen war es wohl am Samstag nachmittag noch zu heiß für einen Besuch auf dem Neu-ulmer StadtFest. Auf dem Rathausplatz, auf dem Petrusplatz und dem Schwal klaffeten in den Mittagsstunden noch große Lücken auf den Bänken, doch am Abend drängten sich die Menschen zwischen den Ständen der Neu-Ulmer Vereine. Ob Holzschwanger Hähnchen, Schnitzel oder Gyros - der Absatz beim Kulinarischen brummte, und die Anbieter von alkoholischen und antialkoholischen Getränken machten in der Wärme eines der ersten Sommerabende guten Umsatz.

Die Massen strömen zu den Freiluftfeten - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Die-Massen-stroemen-zu-den-Freiluftfeten-id25564801.html